ERP-System als Plus bei der Herstellung von Verpackungsanlagen

29. November 2012 um 13.12 Uhr
0

Bei der Verpackung sensibler Produkte in den Bereichen Nahrungsmittel, Pharmazeutika und Tierfutter gibt es keine Kompromisse, wenn es um Sicherheit und Haltbarkeit geht. Die Befüllungs- und Versiegelungsmaschinen der Rychiger AG garantieren höchste Qualität und Präzision. Sämtliche Geschäftsprozesse werden durch die integrierte ERP-Lösung APplus unterstützt.

Erfahren Sie…

  • …warum Flexibilität von Business Software für innovative Unternehmen wichtig ist.
  • …weshalb bei der Rychiger AG in der Wahl der ERP-Lösung auch das Bauchgefühl eine Rolle gespielt hat.

Mit ihren rund 160 Mitarbeitenden gehört die Rychiger AG in Steffisburg zu den weltweit führenden Anbietern von kundenspezifischen Maschinen für die Befüllung und das Versiegeln von vorgefertigten Portionenpackungen. Angewendet wird die Technik für das Verpacken von Nahrungsmittel wie Konfitüren und Kaffee, aber auch für Tierfutter und pharmazeutische Produkte. Dabei garantieren moderne Materialien wie Mehrschichtkunststoff oder Aluminium sowie präzise Füll- und Siegeltechnologie eine sichere, konsumentenfreundliche Verpackung und lange Haltbarkeit. Die Rychiger AG begleitet ihre Kunden von der ersten Produkt- und Verpackungsidee über deren Umsetzung bis hin zur Inbetriebnahme der massgeschneiderten Verpackungsmaschinenlösung. Entwicklung, Konstruktion, Inbetriebnahme, Service und Support sind dabei die Schlüsselbereiche für den Erfolg der Rychiger AG.

Ausgangslage: Innovation und Effizienz verlangen nach einer neuen Lösung

Als Füll- und Siegelspezialistin der ersten Stunde prägte die Rychiger AG die Branche immer wieder mit richtungsweisenden Neuentwicklungen. Gerade im Verpackungsbereich sind Innovationen eine zwingende Voraussetzung für den Erfolg. Zudem verlangt der kostenintensive Produktionsstandort Schweiz nach effizienten Geschäftsprozessen. Eine zentrale Rolle für den Erfolg spielt aber auch die Qualität des Kundendienstes. Für die Rychiger AG war das optimale Zusammenspiel dieser Faktoren entscheidend für die Wahl einer neuen ERP-Lösung.

Zielsetzung: Integriertes System für gemeinsame Nutzung aktueller Daten

Die optimale Unterstützung der Geschäftsprozesse durch umfassende und aktuelle Daten stand klar im Vordergrund bei der Suche nach einer neuen Unternehmenslösung. Mit der Vernetzung aller Bereiche waren die Erwartungen verbunden, eine Effizienzsteigerung durch die integrierte Nutzung aller Unternehmensdaten in einem zentralen System zu realisieren. Unter dem Aspekt der langfristigen Nutzung sollte der Einsatz von zukunftsorientierter Technologie den Investitionsschutz garantieren. Last but not least, wollte man diesen Weg in die Zukunft mit einem Partner gehen, der auch über die entsprechenden Erfahrungen und Referenzen verfügt.

Vorgehen: Berücksichtigung von „harten“ und „weichen“ Faktoren

Nachdem die Rychiger AG ihre funktionalen und organisatorischen Anforderungen definiert hatte, wurde eine Vorselektion möglicher Anbieter durchgeführt, welche zu einer ersten Präsentation eingeladen wurden. Dabei verwendete das Projektteam einen internen Bewertungsbogen mit der Möglichkeit, „harte“ Faktoren wie die Erfüllung des Funktionsumfangs, technologische Aspekte usw. zu beurteilen. Gleichzeitig enthielt die Bewertung aber auch „weiche“ Faktoren, welche eher das Bauchgefühl hinsichtlich des Anbieters und des Systems berücksichtigte. Mit der Einführung einer ERP-Lösung geht ein Unternehmen in der Regel eine langjährige Partnerschaft mit einem Anbieter ein. Nebst funktionalen Aspekten kommt es daher auch darauf an, dass die „Chemie“ zwischen Anwendern und Anbieter stimmt.

 Nach der sorgfältigen Auswertung der Beurteilungen wurde die Anzahl auf drei Anbieter reduziert. Diese wurden zu einem Workshop eingeladen; dabei ging es darum, einen bestimmten Teilprozess anhand des jeweiligen ERP-Systems aufzuzeigen. Aufgrund des hohen Erfüllungsgrades, der fortschrittlichen Web-Technologie und des positiven Eindrucks des Anbieters fiel die Wahl schlussendlich auf die ERP-Lösung APplus von AP Schweiz Informatik AG. „Für uns repräsentiert die AP Schweiz die beste Mischung aus allen harten und weichen Faktoren“, zeigt sich Marco Suri, IT Administrator der Rychiger AG, auch heute noch überzeugt.

Lösungskonzept: Massgeschneiderte Lösung dank Flexibilität des ERP-Systems

Bei der Einführung der neuen ERP-Lösung kam es den Anwendern sehr entgegen, dass sich APplus flexibel an die einzelnen Anwenderbedürfnisse anpassen liess. Dadurch wurde es möglich, die Geschäftsprozesse optimal zu unterstützen. Nicht das Unternehmen musste sich der Software anpassen, sondern die Lösung fügte sich harmonisch in die Strukturen der Rychiger AG ein. Zusammen mit AP Schweiz wurden folgende Module in Betrieb genommen: Vertrieb, CRM, Einkauf, Lagerbewirtschaftung, Produktion, Werkstattsteuerung, Arbeitszeit- und Personalzeiterfassung, Service, sowie Projektverwaltung. Zur bestehenden Finanzbuchhaltung wurde eine Schnittstelle realisiert, ebenso zum Produktdatenmanagement des CAD-Systems. Heute arbeiten bei der Rychiger AG rund 60 User mit APplus.

Fazit: Der Innovation keine Grenzen gesetzt

Auch in Zukunft wird die Rychiger AG den eingeschlagenen Weg von Innovation, Qualität und Service konsequent weitergehen. In Sachen Unternehmenslösung sind dieser Strategie keine Grenzen gesetzt. Dank der Web-Technologie von APplus kann die Rychiger AG Anpassungen weitgehend selbstständig vornehmen und eigene entwickelte Module einbinden. „Mit der stetigen Weiterentwicklung der Software haben wir laufend die Möglichkeit unsere Prozesse zu optimieren“, unterstreicht Marco Suri die Vorteile des neuen ERP-Systems und ergänzt: „Die internetbasierte Technologie gibt uns gleichzeitig die Gewissheit, mit einem zukunftstauglichen System zu arbeiten. Neue Anforderungen wie auch Problemstellungen werden gemeinsam mit dem AP-Team diskutiert, analysiert und umgesetzt. Aus all diesen Erfahrungen sind wir heute immer noch überzeugt, den richtigen Entscheid bezüglich Partner und Produkt gefällt zu haben.“

Anwendertipp

„Mit der stetigen Weiterentwicklung der Software haben wir laufend die Möglichkeit unsere Prozesse zu optimieren. Die internetbasierte Technologie gibt uns gleichzeitig die Gewissheit, mit einem zukunftstauglichen System zu arbeiten.“

Marco Suri, IT Administrator, Rychiger AG

IT-Konkret

Anwender Rychiger AG
3613 Steffisburg
Mitarbeiter 160
Anbieter AP Schweiz Informatik AG
6037 Root
 
Lösung APplus
Branche Maschinenbau
Anzahl User 60